Business Intelligence

Das Berichtwesen ist der Kompass Ihres Unternehmens: Die richtigen Informationen zur richtigen Zeit zu bekommen ist erfolgsentscheidend. Wir leiten aus Ihrer Strategie und Ihren Prozessen die richtigen Kenngrößen ab, reduzieren sie auf die Wesentlichen und reichern sie um Wichtige an. Somit wird ihr Berichtswesen nachhaltig vereinheitlicht und Ihr Unternehmen für alle Entscheidungsträger steuerbar.

Die richtige Information zur richtigen Zeit zu haben, ist eine der Schlüsselfunktionen im Unternehmen. Die richtigen Daten für den Entscheider und für das Unternehmen zu identifizieren und aufzubereiten stellt dabei eine besondere Herausforderung dar. Ergebnisse zu strukturieren ist dabei unerlässlich für eine effiziente und nachhaltige Steuerung Ihres Unternehmens.

Wir unterstützen Sie ganzheitlich bei der Berichtswesenoptimierung:

  • Berichtswesen und Ziele ihres Unternehmens in Einklang bringen
  • Entscheidungsträger mit den richtigen Informationen versorgen
  • Alle notwendigen Daten aus unterschiedlichen IT-Systemarchitekturen vorhalten
  • Einheitliches Verständnis über Ihre KPIs schaffen
  • Ganzheitliche Konzeption des Reportings schaffen
  • Redundanzen und Überangebote an Berichten vermeiden
  • Etablierung einer Qualitätssicherung ihres Berichtswesens

Ein optimiertes Berichtswesen eröffnet eine Vielzahl von Potentialen für Ihr Unternehmen. Zielorientierte Auswertungen ermöglicht Ihnen ihre Strategie besser verfolgen zu können, ineffiziente Maßnahmen frühzeitig zu eliminieren und erfolgreiche auszubauen. Ein prozessorientiertes Berichtswesen stellt eine gute Versorgung Ihrer Mitarbeiter mit den notwendigen Informationen sicher. Wenn Angebot und Nachfrage im Einklang mit dem objektiven Informationsbedarf Ihres Unternehmens stehen, haben Ihre Mitarbeiter mehr Zeit für ihre Aufgaben und darüber hinaus verringert sich Ihr Ressourcenbedarf für die Informationsversorgung.

Ein strukturiertes Vorgehen ermöglicht ein einheitliches Verständnis über Ihre Kennzahlen innerhalb des Unternehmens, so dass Diskussionen oder Fehlinterpretationen weitestgehend vermieden werden können. Synonyme, Homonyme und das mangelnde Wissen um Kennzahlen gehört dann der Vergangenheit an.

Eine strukturierte Aufnahme der IT-Systemlandschaft mit den gespeicherten Informationen ermöglicht es Ihnen auch in Zukunft entscheidungsrelevante Daten schnell aufzubereiten oder ggf. neue Quellen aufzubauen. Sie hilft Ihnen zu identifizieren, welches Wissen Sie haben und welches Sie noch brauchen. Redundanzen und Inkonsistenzen können so systematisch aufgespürt und eliminiert werden.

Eine strukturierte Konzeption Ihrer Informationslandschaft und ihres Berichtswesens ist die Basis für den Aufbau bzw. Restrukturierung von Data-Warehouse-Strukturen und ermöglicht Performanceengpässe zu beseitigen.

Wir unterstützen Sie entlang des gesamten Prozessablaufs der Berichtswesenoptimierung. Auf Basis unseres strukturierten Vorgehensmodells verbessern wir Ihre gesamte Informationsversorgung. Dabei führen wir alle Schritte von der Initialphase über die Ist-Analyse und Sollkonzeption bis zur Überführung aller notwendigen Prozesse in Ihr Unternehmen. Gestützt wird das Vorgehen durch die H2-Methode, mit der eine strukturierte Dokumentation und Analyse der Informationsquellen sowie Berichte möglich ist.

Phasenmodell - Business Intelligence

Abbildung: Vorgehen bei Business Intelligence Projekten

Phase 1: Bestandsaufnahme

Während der Bestandsaufnahme verschaffen wir uns einen Überblick über Ihre Informationslandschaft. Dabei nehmen wir Ihre Wünsche zur Optimierung ihres Berichtswesens auf und legen besondere Schwerpunkte des Projektes fest.

Phase 2: Ist-Analyse

Die Ist-Analyse ist der Ausgangspunkt für die Optimierung. Wir führen Fachinterviews mit Ihren Mitarbeitern für die Analyse der Informationsversorgung in den Prozessen durch. So können verwendete Berichte, Art der Benutzung und Informationsquellen auf die Ihr Unternehmen zugreift identifiziert werden.

Phase 3: Soll-Konzeption

Die Ergebnisse der Ist-Analyse ermöglichen die Entwicklung der Sollkonzeption. Für die Soll-Konzeption werden Fachinterviews durchgeführt um die von den Mitarbeitern gewünschten Berichte zu identifizieren. Diese werden von uns nach Funktionen und Entscheidungsgewalten analysiert und fachkonzeptionell beschrieben.

Phase 4: Umsetzung

In der Umsetzungsphase werden die gewonnenen Ergebnisse hinsichtlich technischer Implementierung und Mitarbeiterqualifikation realisiert.

Phase 5: Kontinuierliches Berichtswesenmanagement

Wir helfen Ihnen bei der Etablierung von Prozessen zur nachhaltigen Ausrichtung und Pflege des Berichtswesens und zeigen Ihnen Wege auf, ihr Berichtswesen weiterhin in einer strukturierten Form zu verwalten.