Bücher

Die Optimierung von Branchenlösungen durch Wissenstransfer zählt neben der klassischen Beratung zu den Eckpfeilern des Unternehmens. Die Mitarbeiter der Prof. Becker GmbH haben Standardwerke zu aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik oder Betriebswirtschaftslehre veröffentlicht und zu neuen Erkenntnissen in Theorie und Praxis beigetragen.

 

Softwareauswahl und -einführung

Ein konfiguratives Vorgehensmodell für die Einführung von ERP-Systemen

ISBN: 978-3-8325-3596-4, 283 Seiten, Erscheinungsjahr: 2014

cover Autor: Stephan Groß

Stichworte: ERP, Einführung, Projektmanagement, Vorgehensmodell

Für Unternehmen ist die Einführung eines ERP-Systems zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit von großer Bedeutung. Derartige Einführungsprojekte stellen oftmals ein sehr komplexes und aufwändiges Vorhaben dar. Folglich ist für die Projektgestaltung ein strukturiertes und methodisches Vorgehen unerlässlich. Die dazu notwendigen Prozesse und Handlungsanweisungen können durch Vorgehensmodelle beschrieben werden.

Da sich das Projektvorgehen in Abhängigkeit des jeweiligen Kontextes oftmals deutlich unterscheidet, sind anpassbare Vorgehensmodelle gegenüber starren Methoden vorzuziehen. Mit einem konfigurativen Vorgehensmodell für die Einführung von ERP-Systemen bietet Stephan Groß konzeptionelle Hilfe bei der Planung, Durchführung und Steuerung entsprechender Einführungsprojekte. Das Modell lässt sich auf die Spezifika des Unternehmens, der Umgebung, des Projekts und des ERP-Systems anpassen. Durch die Konfiguration entsteht eine maßgeschneiderte Modellvariante.

Das Buch richtet sich an Projektmanager und -beteiligte von ERP-Einführungsvorhaben sowie an Theoretiker mit Schwerpunkten in den Bereichen anpassbare Vorgehensmodelle und Software-Einführung.

 

Konfigurative Referenzmodelle im Handel. Warenwirtschaftliche Funktionen ausgewählter Handelsbranchen

ISBN: 978-3-8325-2747-1, 296 Seiten, Erscheinungsjahr: 2010

cover Autor: David Stadler

Stichworte: Handelsbranchen, Referenzmodell, Konfiguration, Informationssystemgestaltung

Referenzmodellen wird bei der Gestaltung von Informationssystemen eine entscheidende Rolle zugeschrieben. Ein wesentlicher Faktor ist dabei die Begrenzung des Aufwands, der bei der Anpassung von Referenzmodellen entsteht - beispielsweise durch die Aufnahme unternehmens- oder branchenspezifischer Besonderheiten in die abgeleiteten Informationsmodelle. Einen Ansatz zur Begrenzung des erforderlichen Anpassungsaufwands stellen Konfigurative Referenzmodelle dar. Die bisherigen Arbeiten zur Konfigurativen Referenzmodellierung widmen sich jedoch überwiegend dem methodischen Aspekt.

Anwendungen der Konfigurativen Referenzmodellierung auf betriebliche Branchen oder Sektoren fehlen. Zu diesem Zweck unterzieht der Autor die Methodik einer kritischen Evaluation und verfeinert diese für die Anforderungen im Praxiseinsatz. Am Beispiel warenwirtschaftlicher Funktionen im Sektor Handel werden konkrete Konfigurative Referenzmodelle für ausgewählte Handelsbranchen wie den Lebensmitteleinzelhandel, den Modeeinzelhandel und den HartwarenGroßhandel erstellt. Hierbei werden sowohl typische Funktionen des Handels und der jeweiligen Handelsbranchen ganzheitlich berücksichtigt als auch entsprechende Konfigurationsmöglichkeiten gemäß der Methodik der Konfigurativen Referenzmodellierung durchgängig verwendet.

David Stadler studierte Wirtschaftsinformatik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Seit 2006 ist er bei der Prof. Becker GmbH als Unternehmensberater tätig und beschäftigt sich dort in diversen Beratungsprojekten schwerpunktmäßig mit dem Einsatz von Informationssystemen im Handel. Im November 2010 erfolgte die Promotion zum Doktor der Wirtschaftswissenschaften.

 

Marktspiegel Business Software - Warenwirtschaft

ISBN: 3-9808503-5-8, Trovarit AG, Aachen (2008/09)

Buch - Marktspiegel Business Software - Warenwirtschaft Autoren: Oliver Vering, Jochen Weidenhaun

Transparenz im Markt für WWS zu schaffen, ist das primäre Anliegen des vorliegenden Marktspiegels – Transparenz für Anwender, die vor der Entscheidung stehen, sich für ein neues WWS entscheiden zu müssen und Transparenz für Anbieter, die wissen möchten, wie sie mit ihrem Angebot relativ zum Wettbewerb positioniert sind. Aufgrund des zunehmenden Interesses an Warenwirtschaftssystemen hat die Trovarit AG gemeinsam mit der Prof. Becker GmbH eine Analyse zum Marktangebot durchgeführt und stellt mit dem hier vorliegenden Marktspiegel „Business Software – ERP/WWS 2008/2009“ relevante WWS vor, die derzeit auf dem deutschen Markt angeboten werden.  

 

Softwareauswahl und -einführung in Industrie und Handel. Vorgehen bei und Erfahrungen mit ERP- und Warenwirtschaftssystemen

ISBN: 3540474242, 9783540474241, Berlin, Heidelberg (2007)

Autoren: Jörg Becker, Oliver Vering, Axel Winkelmann

Die Auswahl und Einführung von Unternehmenssoftware in Industrie und Handel ist komplex, und es ist schwierig, die Übersicht zu behalten und alle Details zu beachten. Hunderte von Anbietern präsentieren ihre Systeme auf Messen und in Fachzeitschriften, so dass die Auswahl des bestgeeigneten Systems schwerfällt.

Die Autoren geben Empfehlungen zum idealen Vorgehen bei der Marktsichtung sowie bei Auswahl und Einführung des Wunschsystems. Dabei gehen sie u.a. auch auf Fragen der Rechtfertigung für und die Kontrolle bei der Einführung neuer Software ein und setzen sich mit der rechtlichen Frage von Gebrauchtlizenzen und der bilanziellen Bewertung von Softwareeinführungen auseinander. Die einzelnen Kapitel bauen sachlich aufeinander auf und verschaffen einen hervorragenden Einblick in das Vorgehen bei der Auswahl und Einführung der Software. Beispiele aus namhaften Unternehmen runden die Thematik ab.

 

Erfolgreiche Geschäftsprozesse durch standardisierte Warenwirtschaftssysteme (3. Aufl.)

ISBN: 978-3-642-20523-1, Springer, Berlin u. a. (2011)

cover Autoren: Reinhard Schütte, Oliver Vering

Stichworte: ERP, Einführung, Projektmanagement, Vorgehensmodell

Warenwirtschaftssysteme haben in Handelsunternehmen eine überragende Bedeutung für erfolgreiche Geschäftsprozesse. Dies gilt sowohl für die klassischen Vertriebs- und Beschaffungsprozesse als auch bei zwischenbetrieblichen Kooperationsvorhaben wie Efficient Consumer Response oder bei der Internet-Ökonomie (Electronic Procurement, Electronic Retailing). Vor dem Hintergrund aktueller Wettbewerbsbedingungen beschreibt das Buch die Anforderungen an moderne Warenwirtschaftssysteme und unterstützt bei der Auswahl geeigneter Standardsoftwaresysteme. Basierend auf der neusten und umfangreichsten Untersuchung zu Warenwirtschaftssystemen werden folgende Fragen beatwortet:    

  • Wie ist bei der Auswahl standardisierter Warenwirtschaftssysteme vorzugehen?
  • Welche technologischen und funktionalen Marktentwicklungen gibt es?
  • Welche Alternativen sind am Markt verfügbar?
  • Welche Eigenschaften und Stärken besitzen die aktuellen Systeme?

Die Beantwortung der Fragen ist auch für diejenigen interessant, die sich für die funktionale und technische Weiterentwicklung interessieren, um in den eigenen Unternehmen Weiterentwicklungspotential zu identifizieren.

In dieser 3. komplett überarbeiteten Auflage werden über 80 WWS-Lösungen betrachtet; davon 42 Lösungen mit ausführlichen Systemprofilen und detaillierten Leistungsangaben.

 

Softwareauswahl im Handel - Ein Referenz-Vorgehensmodell zur Auswahl standardisierter Warenwirtschaftssysteme

ISBN: 3897228777, 978-3897228771, Logos, Berlin u. a. (2002)

Autor: Oliver Vering

Durch den zunhemenden Einsatz standardisierter Softwaresysteme, der verzögert in den letzten Jahren auch im Handel vollzogen wurde, ergibt sich für Handelsunternehmen eine neue Problemstellung: die Auswahl eines die spezifischen Anforderungen gut abdeckenden, zukunftssicheren standardiserten Warenwirtschaftssystems. Die großen Auswirkungen eines Warenwirtschaftssystems auf das operative Geschäft, die typischerweise lange Nutzungsdauer sowie die vielfach durch die Einführung eines modernen Warenwirtschaftssystems erschließbaren Optimierungspotenziale lassen dessen Auswahl zunehmend zu einer zentralen erfolgskritischen Entscheidung für Handelsunternehmen werden. Vor diesem Hintergrund und dem bisherigen Mangel an handelsbezogenen Vorgehensmodellen zur Softwareauswahl entwickelt der Autor ein umfassendes handelsspezifisches Referenzvorgehensmodell, das den gesamten Auswahlprozess eines Warenwirtschaftssystems integriert abdeckt.

 

Retail Information Systems based on SAP Products

ISBN: 3-540-67199-4, Springer, Berlin u. a. (2001)

Buch - Retail Information Systems based on SAP Products Autoren: Jörg Becker, Oliver Vering, Wolfgang Uhr

Concentration tendencies, globalization, increasing cost pressure and well-informed customers all make up the hard competition faced by today's businesses. The "right" products, a successful market image, a strong positioning between suppliers and customers, efficient logistics and optimum organization structures contribute to a company's survival. Achieving this goal requires flexible information and communication systems that are fully adaptable to the specific situation. Modern retail information systems are not bound by organization borders but support both business partner cooperation and electronic commerce. This book presents the architecture of retail information systems, as well as the functions of SAP Retail, and in so doing links modern retail management with the implementation strategies based on innovative software systems.

 

Integrierte Informationssysteme in Handelsunternehmen auf der Basis von SAP-Systemen

ISBN: 3540655360, 978-3540655367, Springer, Berlin u.a. (2000)

Autoren: Jörg Becker, Oliver Vering, Wolfgang Uhr

Konzentrationstendenzen, Globalisierung und gut informierte Kunden sind Belege für den harten Wettbewerb, in dem sich Handelsunternehmen befinden. Um in diesem Wettbewerb zu bestehen, benötigen Händler flexibel an die jeweilige Unternehmensstruktur anpassbare Informations- und Kommunikationssysteme, die die operativen Abläufe, Beschaffung, Lagerung und Distribution und die betriebswirtschaftlich-administrativen Aufgaben der Buchhaltung, Kostenrechnung und Personalwirtschaft unterstützen und aussagekräftige Auswertungssysteme umfassen. Darüber hinaus sind Informations- und Planungssysteme zur Unterstützung von Marketing und Management heute kritischer Erfolgsfaktor. Das Buch stellt die Architektur von Handelsinformationssystemen am Beispiel des SAP Retail-Systems dar. Es zeigt auf, wie modernes Handelsmanagement durch Einsatz integrierter Standardsoftware realisiert werden kann.

 

Geschäftsprozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement

ISBN: # 3540851534, 978-3540851530, Berlin, Heidelberg (2009)

Autoren: Jörg Becker, Christoph Mathas, Axel Winkelmann

Geschäftsprozess-Management (BPM) erfährt insbesondere im Zuge der populärer werdenden Service-orientierten Architektur (SOA) eine stetige Aufwertung. Auch für die Abbildung der betriebswirtschaftlichen Vorgänge im Zuge von Reorganisationen und Compliance-Maßnahmen ist eine Formalbeschreibung der Geschäftsprozesse eine wichtige Voraussetzung.

Dieses Buch macht in einer kompakten Darstellung mit den grundlegenden Prinzipien der Prozessmodellierung vertraut und zeigt, auf welche Weise sie sich in modernen IT-Systemen umsetzen lassen. Dabei wird von den Modellierungskonzepten eine Brücke zu den technischen Darstellungsformen, Standards (z.B. UML, BPMN, WS-BPEL, XPDL) und deren Implementierung geschlagen.

Neben den Grundlagen zeigen praktische Beispiele, auf welche Weise Unternehmen die Mittel der prozessgesteuerten Ablaufsteuerung und modellgetriebenen Softwareentwicklung in ihren Projekten einsetzen können, und welche Tools hierfür zur Verfügung stehen. Ein Buch für Architekten, Entwickler und Projektleiter.

 

Prozessmanagement: Ein Leitfaden zur prozessorientierten Organisationsgestaltung (6., überarb. u. erw. Aufl.)

ISBN: 3540792481, 978-3540792482, Springer, Berlin u. a. (2006)

Autoren: Jörg Becker, Martin Kugler, Michael Rosemann

Prozessmanagement ist ein Leitfaden zur Gestaltung prozessorientierter Unternehmen. Der vorgestellte Ansatz zur EinfA1/4hrung, Umsetzung und kontinuierlichen Wahrnehmung des Prozessmanagements ist konsequent praxisorientiert. Die notwendigen AktivitAten werden dabei zugleich hinsichtlich des State-of-the-Art in den Bereichen Organisationslehre und Informationsmanagement kritisch reflektiert. Das Buch folgt den einzelnen Phasen eines Vorgehensmodells, das sich in der Praxis bereits mehrfach bewAhrt hat. Der Projektablauf wird anhand einer durchgehenden Fallstudie, dem Prozessmanagementprojekt eines modernen Dienstleistungsunternehmens, beschrieben. Checklisten fassen die abgeleiteten Handlungsempfehlungen fA1/4r jede Projektphase zusammen. Neu werden weitere Anwendungsgebiete der Prozessmodellierung, wie das Supply Chain Management, das Customer Relationship Management, die Simulation, die ERP-EinfA1/4hrung und das Workflowmanagement, diskutiert. Verschiedene aktuelle Fallstudien zeigen die vielfAltigen AnwendungsmAglichkeiten der aufgezeigten Konzepte des Prozessmanagements.

Auch auf Englisch, Russisch und Chinesisch erhältlich.

 

Handelsinformationssysteme (2., vollst. überarb., erw. und aktualisierte Aufl.)

ISBN: 3-478-25590-2, Redline Wirtschaft, Frankfurt am Main (2004)

Buch - Handelsinformationssysteme Autor: Jörg Becker, Reinhard Schütte

Informationstechnologien und -systemen gewinnen gerade im Bereich des Handels immer größere Bedeutung für Effizienz und Flexibilität. Gefragt sind anpassbare, integrierte Anwendungssysteme, die die Geschäftsprozesse wirkungsvoll unterstützen. Die mengenorientierten Operationen des Warenflusses und die wertorientierten Aufgaben müssen durch eine begleitenden und steuernden Informationsfluss koordiniert werden. Jörg Becker und Reinhard Schütte stellen in ihrem Buch Handelsinformationssysteme für alle Bereiche des Handels detaillierte Referenz-Informationsmodelle vor. Mithilfe des Handels-H-Modells beschreiben sie anwendungsnah die involvierten Funktionen, Daten und Prozesse. Dabei gehen die Autoren ausführlich auf den betriebswirtschaftlichen Hintergrund von Handels-, Intra- und Inter-Handelsinformationssystemen ein und thematisieren die Beziehungen zu Industrie-Informationssystemen sowie die Veränderungen durch die Nutzung von E-Procurement-Verfahren. Darüber hinaus gibt das Buch Empfehlungen zur Vorgehensweise bei der Einführung von Handelsinformationen, diskutiert alternative Organisationsformen von Handelsunternehmen und beschreibt aktuelle Trends. Die zweite Auflage wurde vollständig aktualisiert und um zahlreiche neue Themen erweitert. Besonders Gewicht erhält aufgrund der Entwicklungen der letzten Jahre der Themenkomplex Interorganisationssysteme.

 

Referenzmodellierung. Grundlagen, Techniken und domänenbezogene Anwendung

ISBN: 3-7908-0245-X, 978-3790802450, Physica, Heidelberg (2004)

Autoren: Jörg Becker, Patrick Delfmann

Das Buch setzt sich mit Problemen allgemeingültiger Informationsmodelle, sogenannten Referenzmodellen, auseinander. Hierbei werden insbesondere für Anwender solcher Modelle grundlegende Möglichkeiten des praktischen Einsatzes beschrieben. Von Referenzmodellen für Handelsunternehmen, unterschiedlichen Einsatzfeldern, Klassifikationsansätzen von Modellbausteinen bis zu dezidierten Empfehlungen für die Referenzmodellierung reicht das Spektrum der Beiträge.Namhafte Autoren wie J. Becker, A. Engelhardt, T. Kaufmann, H. Ließmann, P. Ludwig, M. Maicher, P. Mertens, S. Möhle, Ch. Reiter, M. Rosemann, A.-W. Scheer, H.-J. Scheruhn, R. Schütte und M. Seubert haben an diesem Werk mitgewirkt.

 

IT-Strategie

IT-Status in Verbundgruppen – empirische Erhebung des State of the Art operativer und dispositiver IT bei Verbundgruppen. Studie im Auftrag des Zentralverbands Gewerblicher Verbundgruppen (ZGV).

Münster, Köln (2008)

Autoren: Jörg Becker, Jörg Glaser, Axel Winkelmann

Die Studie wurde auf Basis eines Online-Fragebogens im Zeitraum vom 14. April bis zum 12. Mai 2008 erarbeitet, der Mitgliedern des Zentralverbands Gewerblicher Verbundgruppen zugänglich war. Ziel der Befragung war es, den operativen und dispositiven Status quo der IT in Verbundgruppen zu erheben.

 

Handelscontrolling: Optimale Informationsversorgung mit Kennzahlen (2., überarb. und erw. Aufl.)

ISBN: 978-3-540-77951-3, 3-540-77951-5, Springer, Berlin u. a. (2008)

Buch - Handelscontrolling Autoren: Jörg Becker, Axel Winkelmann

Handelsunternehmen gut zu führen ist in Zeiten turbulenter Veränderungen und dramatischen Preiswettbewerbs ein schwieriges Unterfangen. Die Autoren stellen ein Vorgehensmodell zum Aufbau eines gut strukturierten Handelscontrollings vor und zeigen auf, wie es inhaltlich gestaltet werden kann. Dazu werden über 500 Kennzahlen präsentiert. Die gute Strukturierung anhand des bewährten und erprobten Ordnungsrahmens Handels-H-Modell erlaubt eine fundierte Systematisierung des Handelscontrollings und stellt den Zielbezug der erörterten Kennzahlen sicher.

 

Wertschöpfungsnetzwerke: Konzepte für das Netzwerkmanagement und Potenziale aktueller Informationstechnologien

ISBN: 3790820555, 978-3790820553, Physica, Heidelberg (2008)

Autoren: Jörg Becker, Ralf Knackstedt, Daniel Pfeiffer

Wertschöpfungsnetzwerke ermöglichen eine überbetrieblich abgestimmte Leistungserstellung, bei der sich die einzelnen Partner auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren. Aktuelle Entwicklungen im Mobilfunkmarkt und bei der Integration von Produktion und Dienstleistung zeigen Erfolg versprechende Potenziale auf. Die Probleme des Aufbaus und der kontinuierlichen Verbesserung von Wertschöpfungsnetzwerken lassen sich mit speziellen Managementkonzepten systematisch lösen. Beispielsweise unterstützen Bewertungskonzepte die strategische Auswahl von Partnerunternehmen, Berechnungsmodelle optimieren die Konfiguration des Netzwerks und Netzwerk-Balanced Scorecards dienen dem kennzahlenbasierten Monitoring. Für eine adäquate informationstechnische Unterstützung von Unternehmensnetzwerken wurden innovative Stammdatenmanagementansätze entwickelt und auch für aktuelle Informationstechnologien, wie RFID, SOA und Web 2.0, stellen Wertschöpfungsnetzwerke wirtschaftlich interessante Anwendungsgebiete dar.

 

Prozessorientierte Wirtschaftlichkeitsanalyse von RFID-Systemen

ISBN: 978-3-8325-1578-2, 244 Seiten, Erscheinungsjahr: 2007

cover Autor: Lev Vilkov

Stichworte: Radiofrequenzidentifikation , Wirtschaftlichkeitsanalyse , Prozessmanagement , Referenzmodell , Supply Chain Management

Radiofrequenzidentifikation (RFID) geh"ort derzeit zu dem am schnellsten wachsenden Teil der Funkindustrie. Insbesondere in den Bereichen Supply Chain Management und Logistik weist der Einsatz von RFID-Systemen hohe Potenziale auf. Einige Untersuchungen zeigen jedoch, dass sich viele RFID-Projekte trotz erwarteter Potenziale aus der betriebswirtschaftlichen Perspektive als nicht rentabel erweisen. Für die Unternehmen, denen eine Entscheidung über den Einsatz eines RFID-Systems bevorsteht, ist es deshalb wichtig zu verstehen, welchen konkreten Beitrag ein solches System zur Erreichung ihrer Unternehmensziele leisten kann.

Der entwickelte Ansatz erm"oglicht, die Nutzen und die Kosten von RFID-Systemen systematisch gegenüberzustellen und so fundierte Investitionsentscheidungen im Vorfeld einer geplanten RFID-Einführung zu treffen. Durch eine konsequente Prozessorientierung wird dabei den individuellen Entscheidungssituationen der Unternehmen Rechnung getragen. Die Prozessorientierung erh"oht die Transparenz der Analyse und f"ordert somit die Glaubhaftigkeit der Analyseergebnisse. Das Buch richtet sich an praxisorientierte Wissenschaftler und Personen aus der Praxis, die sich mit der Einführung von RFID-Systemen beschäftigen bzw. die dafür notwendigen Investitionsentscheidungen treffen.